DIY Bastelideen

Adventskalender für die Liebsten

Die Weihnachtszeit beginnt und ich bin ein absoluter Weihnachtsromantiker. Also gebe ich mir jedes Jahr besonders viel Mühe bei der Gestaltung der Wohnung und auch die Adventskalender für meine beiden Liebsten dürfen nicht einfach gekauft sein.

Dieses Jahr möchte ich dich gerne daran teilhaben lassen und vielleicht hast du dann für nächstes Jahr noch ein paar schöne Ideen, um deine Kinder oder deinen Partner zu überraschen. Kindern einen Kalender zu füllen ist im Gegensatz zu Männern wesentlich leichter, aber auch das ist nicht unmöglich. Dir fehlen immer wieder Ideen und du verzweifelst auch bei dem Blick in verschiedene Portale, um herauszufinden, was man Männern in den Adventskalender packen kann? Dann mops dir einfach hier die ein oder andere Idee, das wird keiner merken 😉

*Werbung wegen Produkt- und Markennennung*

Adventskalender für Kinder

Für Kinder kann man ziemlich leicht je nach derzeitigem Interesse und in Hinblick auf das Alter verschiedene „Kalenderfüllungen“ finden.

Ich mag die gekauften Kalender nicht, da man dort beim Blick auf die Rückseite bereits im Vorfeld weiß, was man darin findet. Klar ist das für die Person, die es kauft eine Hilfe, um abschätzen zu können, ob der Preis gerechtfertigt ist.

Vor vier Jahren habe ich von Tip Toi das Pferde-Tierset gekauft und die Tiere und einzelnen Teile in die Säckchen gepackt. Am heiligen Abend hatte sie dann das vollständige Set und konnte damit spielen.

 

Als sie dann etwas älter wurde und eine kleine Dame vor mir stand, hat sie Beautyartikel wie Nagellack, Labello, Lidschatten, Duschbad und andere Dinge bekommen. 

Und dieses Jahr sind Pokemon der totale Hit. Leider sind die bestellten Pokemonfiguren auf dem Weg zu uns verloren gegangen und es war zu spät neue zu bestellen. Also musste Plan B her und ich habe ein Mischkalender fertig gemacht. Nun sind ein paar Pokemon-Booster-Packs und Drogerieartikel, wie z. B. eine Pokemon Zahnbürste von Signal, im Kalender. 

Außerdem habe ich aus Toilettenpapierrollen noch einen kleinen Knobelkalender gebastelt. Nele ist mittlerweile in der dritten Klasse und macht ihre Sache dort sehr gut. Also warum soll sie in der Adventszeit immer nur kleine Geschenke oder Süßigkeiten bekommen, wenn sie doch zeitgleich was für ihr Köpfchen machen kann? 

Von meinem kleinen Bruder kannte ich die Internetseite „Mathe im Advent“ – alternativ auch „Physik im Advent“ – wo man zwischen dem 1. und 24. Dezember verschiedene Mathe- und Physikaufgaben lösen kann mit Aussicht auf einen Klassen- oder Einzelpreis. Die Aufgaben sind unterteilt in die Altersgruppen 4. – 6. Klasse und 7. – 9. Klasse, also noch zu schwer für Nele.

Doch auch für die „Kleineren“ gibt es solche Adventskalender im Internet. Vielleicht kennst du noch aus deiner eigenen Schulzeit, oder von größeren Kindern, den Känguruwettbewerb. Eine Art Matheolympiade, an der oft die ganze Schule teilgenommen hat. Davon gibt es hier zum einen den „Känguru Adventskalender Mini“ für die Klassenstufen 1 und 2. Außerdem den „Känguru Adventskalender Maxi“ für 3. – 4. Klässler.

Da ich nicht möchte, dass Nele jeden Tag am PC sitzt, habe ich aus den letzten drei Jahren verschiedene Aufgaben zusammengestellt, sie für Nele personalisiert und in den Toilettenpapierrollen versteckt. Nun kann sie gemeinsam mit uns jeden Tag eine tolle Knobelaufgabe lösen und am Ende das Lösungswort gegen ein Weihnachtsgeschenk eintauschen.

Wenn dir die Arbeit zu groß ist, du aber auch gerne deinem Kind oder deinen Kindern einen solchen Kalender fertig machen möchtest, dann schreib mir gerne über mein Kontaktformular eine Mail mit dem / den Namen deines Kindes / deiner Kinder und bis zu sechs Namen von Freunden (gerne auch Geschwisterkinder). Ich schicke dir dann eine personalisierte Version der Rätselaufgaben zu und ihr könnt gemeinsam knobeln.

Adventskalender für Männer

Die Königsdisziplin ist es jedoch einen Adventskalender für einen Mann zu befüllen. Wenn man auf Pinterest und Co. nach Ideen guckt, findet man oft Kleinigkeiten wie Duschbad, Deo, Artikel für die Bartpflege oder Fitnessriegel. Alles sehr unpersönlich und irgendwie nicht das, was ich mir vorstelle.

Mein Glück ist es, dass Jan Ende November Geburtstag hat und ich ihm somit den Adventskalender zu diesem Anlass schenken kann. Da ist es dann auch nicht so schlimm, wenn die Überraschungen etwas preisintensiver ausfallen – rede ich mir zumindest ein.

Letztes Jahr waren neben oben genannten Kleinigkeiten unter anderem DIY Projekte wie „365 Gründe warum ich dich liebe„, aber auch ein Gutschein für ein Panoramafrühstück im Scala in Jena zu finden.

Dieses Jahr habe ich auch wieder viele tolle Ideen umgesetzt und ich möchte dich daran teilhaben lassen. Du kannst ja die ein oder andere Idee mopsen – bekommt ja keiner mit. 😉

Ich zeige hier jeden Adventssonntag über was Jan sich in der letzten Woche freuen durfte und würde mich sehr über das ein oder andere Kommentar freuen. 

Selbstbemalte Tassen

Ich habe zwei einfache weiße Tassen gekauft und sie mit den Porzellanstiften von Edding bemalt.

Nach dem Einbrennen im Ofen kann man die Tassen ohne Bedenken im Geschirrspüler reinigen.

Frischer Kaffee, Lebkuchen und Gutschein für Lieblingsplätzchen

Passend zu den Tassen habe ich Jan, aus der Markt 11 Kaffeerösterei in Jena, zwei besondere Kaffeesorten geschenkt.

Dazu gab es später noch seine Lieblingslebkuchen und einen Gutschein für seine Lieblingsplätzchen.

Familienreise und Playstation-Spiele

Da wir noch nie bei der Oma von Jan waren, habe ich mir überlegt meine eignen Gutscheine dafür zu nutzen, das endlich mal nachzuholen.

Außerdem Jan hat sich vor kurzem die Playstation 4 Pro gekauft und nun braucht er natürlich auch neue Spiele. Die „Uncharted-Reihe“ hat er jetzt komplett.

Fruchtglühwein und Dessous

Ein leckerer Glühwein darf natürlich in der Weihnachtszeit nicht fehlen. Getrunken wird er aus unserer neuen Lieblingstassen.

Sind wir doch mal ehrlich, Männer freuen sich auch darüber, wenn ihre Frauen hübsche Dessous tragen – Win Win Situation.

Eine neue Buchreihe

Liest du lieber deutschsprachige Bücher oder kannst du auch in einer fremden Sprache ohne Probleme lesen? Jan kann perfektes Englisch und nachdem ich mir den ersten Teil dieser tollen Buchreihe von Philip Reeve gekauft habe, wollte ich, dass Jan auch mitlesen kann. Natürlich in seiner Lieblingssprache.

Tassenkuchen und ein personalisierter Merci-Kasten

Wenn die Plätzchen alle sind und es doch mal beim Kaffee etwas schneller gehen soll, dann sind die Tassenkuchen genau das Richtige.

Und für den persönlichen Touch gab es einen Merci-Kasten mit Dingen wofür ich Jan danke.

Natürlich sind das keine 24 Türchen gewesen. Es gab noch ein paar selbstgebastelte Dinge und Gutscheine – z. B. für ein Candle-Light-Dinner.  Außerdem ein Poster mit einem Bild von unserem Lieblingsspiel und ein weiteres neues kooperatives Brettspiel. Darüber werde ich bei Gelegenheit berichten.

Was war denn in euren Adventskalendern dieses Jahr drin und ab wann sammelt ihr Ideen für den nächsten Kalender?

Eure El Ef von ilovesunshine

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.