Bücherregal,  Rezension,  Verriss

„Reckless – Steinernes Fleisch“ von Cornelia Funke

Es war einmal hinter dem Spiegel in einer Welt voller Zauber und Gefahren zwei Brüder, von denen der eine auszog, den anderen zu retten.

Treten Sie ein in die Welt hinter dem Spiegel!
Obwohl Jacob Reckless immer darauf geachtet hat, die Welt hinter dem Spiegel vor seinem Bruder Will geheimzuhalten, ist dieser ihm gefolgt. Doch in dem wunderbaren Reich lauern tödliche Gefahren: Will wird von einem Goyl angegriffen und beginnt, zu Jade zu versteinern. Verzweifelt will Jacob ihn retten, aber nur die Feen haben die Macht, das Steinerne Fleisch aufzuhalten. Gemeinsam mit Clara, Wills großer Liebe, und der Gestaltwandlerin Fuchs macht Jacob sich auf die gefährliche Reise …

„Sein Bruder stöhnte im Schlaf. Die Menschenhaut machte dem Stein nicht kampflos Platz und Jacob spürte den Schmerz wie seinen eigenen.“

Rezension

Ich habe mich endlich an eine zweite Buchreihe von Cornelia Funke rangewagt. Der erste Band der Tintenwelt – Tintenherz – hatte mich total überzeugt und auch die weiteren Bände waren durchaus lesenswert. Also hoffte ich auf eine ähnliche Erfahrung mit der Reckless Trilogie.

Die gebundene Ausgabe macht wieder wie gewohnt total was her. Ein unglaublich detailgetreues und zugleich gruselig wirkendes Cover lädt regelrecht dazu ein, in diese Geschichte einzutauchen. Bei einem kurzen Blick ins Innere des Buches fallen die zahlreichen Bleistiftzeichnungen zu Beginn jedes Kapitels auf. Ich habe mich direkt verliebt.

Außerdem sind die Kapitel sehr kurz gehalten – teilweise nur anderthalb Seiten – was ich persönlich sehr mag. Da ist es nicht so schlimm, wenn man mal wieder sagt: „Nur noch ein Kapitel“.

Leider musste ich aber nach knapp 90 Seiten das Buch beiseite legen. Ich bin absolut nicht in die Geschichte rein gekommen, hatte Schwierigkeiten dran zu bleiben und konnte mir einfach nicht merken, wer jetzt eigentlich wer ist und wie sie alle zusammen hängen. Außerdem war mir nicht klar, wie die kleinen Dinge aus anderen Märchen wie z. B, ein gläserner Schuh, in die Story passen. Der Erzählstil war also sehr verwirrend in meinen Augen und ich konnte mich nicht dazu durchringen weiter zu lesen.

Trotz allem möchte ich darauf hinweisen, dass ich durchaus mit Buchbloggern in Kontakt stehe, die das Buch ganz toll finden und es empfehlen. Also falls dich meine Verriss-Rezension abschreckt, dann gib dem Buch vielleicht trotzdem eine Chanc

Produktdetails

Autor: Cornelia Funke

Seiten: 352

Herausgeber: Dressler

Erscheinungsdatum: 14.09.2010

Originaltitel: Reckless – Steinernes Fleisch

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.